WOHNPARK „ALTES STADTCAFE“

Fragen und Antworten

Betreutes Wohnen als Alternative zum Pflegeheim?

Auch oder gerade im Alter, möchten Senioren sich die Selbstständigkeit bewahren trotz eines Grades an Pflegebedürftigkeit. Diesen Wunsch machten wir uns zur Aufgabe und bieten deshalb eine Alternative zum Pflegeheim. Unsere Wohnungen und gemeinschaftlich genutzten Räume im Haus sind altersgerecht konzipiert und erleichtern Ihnen das Leben in unserem betreuten Wohnen. Damit Sie genügend Pflege erhalten, bietet die Hauskrankenpflege Elke Reichelt ein hohes Maß an Service für Sie.

 

Die Verpflegung

Wie werden Bewohner in unserem betreuten Wohnen verpflegt?

Im betreuten Wohnen “Altes Stadtcafe” haben wir flexible Esszeiten eingeführt. Frühstück und Abendessen in ansprechender, reichhaltiger und abwechslungsreicher Buffetform, mit süßen und herzhaften Suppen, Käse-, Wurst-, Fleisch-, und Obstplatte, Desserts und viele mehr. Sonntags Eiervariationen zum Frühstück, zum Abendessen diverse Aufläufe oder Würstchen- und Geflügelvarianten und Spezialitäten der Region. Mittags frisch zubereitete Hausmannskost aus der hauseigenen Küche, mit Auswahlmöglichkeit des Gerichtes. Vesper mit frisch gebackenem Kuchen, Sonntags Torte.

 

Planung und Dokumentation

Was bedeutet Pflegeplanung und Pflegedokumentation?

  • Aufnahme der pflegerelevanten Lebensbiografie in persönlichen Gesprächen unter Wahrung der Verschwiegenheitspflicht
  • Feststellung des Ist-Zustandes und Definition von gemeinsamen Pflegezielen
  • Erstellung einer fundierten Pflegeplanung mit ständiger Anpassung an die Bedürfnisse des Pflegebedürftigen
  • Vernetzung von Hilfeleistungen
  • Führen der Medikamentendokumentation
  • Anwendung vom wissenschaftlichen Pflegestandards
  • Umsetzung unseres Qualitätsmanagementsystems
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartner wie Ärzten, Apotheken, Sanitätshäusern, Krankenhäusern und
  • Reha-Kliniken
Zwickauer Straße 2, 04639 Gößnitz
03 44 93 - 72 97 - 0
03 44 93 - 72 97 100